Krause Feuerwerke GmbH Feuerwerk Pyrotechnik Hamburg Feuerwerk Pyrotechnik Hamburg Feuerwerk Pyrotechnik Hamburg Feuerwerk Pyrotechnik Hamburg Feuerwerk Pyrotechnik Hamburg

Pyrotechnik Hamburg

Sitemap

Pyrotechnik  Alstervergnügen

Pyrotechnik Hamburg

Hamburg

Bremen Schleswig-Holstein Niedersachsen

Krause

Feuerwerke Hamburg

Kurze Zusammenfassung vom Aufbau eines Feuerwerkes


Der Aufbau

Bevor wir mit dem Aufbau des Feuerwerkes beginnen, sperren wir den Abbrennplatz weiträumig zu allen Seiten ab.


Jetzt können die Abschussrohre (Mörser) und Gestelle positioniert werden. Ein Feuerwerker muss körperlich sehr fit sein. Die Rohre und Gestelle haben ein hohes Gewicht. Oftmals müssen diese über mehrere 100 Meter zum Abbrennplatz getragen werden.


Nachdem sich alle Rohre und Gestelle auf ihren Platz befinden, werden diese miteinander verbunden und in Schussrichtung ausgerichtet. Der Untergrund der Gestelle und Mörser muss sorgfältig geprüft werden, damit diese nicht umfallen können.


Sicherheit ist das A und O. Publikum und Gegenstände dürfen nicht gefährdet werden.


Jetzt werden die Feuerwerksbomben verladen.


Dieser Arbeitsablauf des Pyrotechnikers ist sehr gefährlich. Spätestens jetzt wird klar, warum ein Pyrotechniker eine spezielle Ausbildung absolvieren muss.


Nachdem alle Mörser verladen wurden, werden die Bomben miteinander verbunden und die elektrischen Zünder werden angeschlossen.


Dann werden die fertigen Rohre und Gestelle vorsorglich mit Folie abgedeckt.


Somit sind die Abschussvorrichtungen vor unerwarteten Regenfällen geschützt.


Regen ist für ein Feuerwerk kein Grund zum Abbruch. Sollte es allerdings Unwetter geben, darf das Feuerwerk nicht durchgeführt werden oder muss sogar abgebrochen werden.


Auch hier gilt wieder Sicherheit hat höchste Priorität.


Feuerwerk zur Hochzeit

Elektrische Zündung


Die elektrische Zündung erfolgt durch moderne Technik. Die einzelnen Zündkreise müssen dem richtigen Kanal an der Zündanlage zugeordnet werden. Hier muss der Feuerwerker sehr sorgsam arbeiten. Bei falschen Anschlüssen wird das Feuerwerk später nicht wie geplant gezündet werden können.


Während dieser Arbeit darf sich kein Pyrotechniker mehr direkt an den Abschussvorrichtungen aufhalten, da es passieren kann, dass eine Zündung (Abschuss) ungewollt ausgelöst werden kann.

Der Aufbau von Feuerwerken


Wir möchten Ihnen einen kleinen Einblick in den Aufbau eines Feuerwerkes verschaffen.

Der Umfang des Aufbaus richtet sich nach der Größe des Feuerwerkes. Großfeuerwerke brauchen viel mehr Zeit und vor allem auch körperliche Beanspruchung des Pyrotechnikers als kleinere Höhen- und Barockfeuerwerke.


Bei Feuerwerken, die auf dem Wasser von einem Ponton aus abgebrannt werden, ist der Aufbau sehr komplex und körperlich für den Pyrotechniker sehr fordernd. Vieles wird an Land vorbereitet und dann auf den Ponton verladen. Da nur wenig Platz auf einem Ponton zur Verfügung steht, sind die Feuerwerker in Ihrer freien Beweglichkeit sehr eingeschränkt. Wichtig ist es auch hier wieder alle Sicherheitsvorschriften zu beachten, insbesondere das Tragen von Schwimmwesten.   


Ein Feuerwerk für jeden Anlass

Pyrotechnik Hamburg - Copyright © 2014 Krause Feuerwerke GmbH - Seo und Homepage check:  Webmaster